Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Draußn im Wald PDF Drucken E-Mail

Draußn im Wald, da stehn zwa Tonnenbam
und a schians Häuserl daneben.
Ei, da wohnt halt wohl a schians Diandle drin,
es kann ja ka schianers nit gebn.

Und wann sie zum Brunn um a Wasser geht,
da geht ihr a Engel voraus.
Sie hat halt a Rosett falt´s Kitterl an,
Schnürmiaderl tragt´s ja a ganz a blaus.

Zahnlan hat´s als wie aus Elfenban
und Wanglan wie die Rosen so rot.
Und Tittlan hat´s als wann´s gedraxelt warn,
das Diandle kann schianer nit sein.

Aber Vater, geh gebt´s mir das Hamatle,
aber Mutter geh laß mir´s verschreibn.
Das Diandle wachst her wie das Gruamatle,
aber ledig will´s ja a nimmer bleibn.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 15. März 2007 )
 
< zurück   weiter >
(C) 2018 Trachtenkapelle Wulfenia
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
design by i-cons
“Entweder man glaubt an das, was man macht, oder nicht. Der Musik muss man sich völlig hingeben, man kann sie nicht auf- und zudrehen wie einen Wasserhahn.”
Pablo Casals
Trachtenkapelle Wulfenia