Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017
Die Jahreshauptversammlung am 7.1.2018 um 18.30 Uhr im Mehrzwecksaal der VS Tröpolach bildete für uns den Abschluss des Vereinsjahres 2017. Die Jahreshauptversammlung war aber auch der offizielle Auftakt zum Jubiläumsjahr 2018 – 70 Jahre Trachtenkapelle Wulfenia Tröpolach.

Obmann Klaus Astner konnte neben den aktiven Musikerinnen und Musikern mit Begleitung, interessierte Freunde der TKW, unterstützende Mitglieder und eine Reihe von Ehrengästen begrüßen. Seitens der Stadtgemeinde Hermagor Vzbgm Dr. Christian Potocnik, Vzbgm  DI Leopold Astner sowie GR Thomas Striedner. Als offizielle Vertreter der örtlichen Vereine Seniorenbundobmann Franz Gratzer, Zechmeister Nicki Leitner, SVT Obmstv. DI Mathias Gucher, sowie den neuen  FF Kdt Stv. Gernot Steiner. Auch Ehrenkapellmeister Jakob Allmayer ware der Einladung gefolgt. 

Die Jahreshauptversammlung bzw. die jeweiligen Berichte wurden wieder hervorragend von den einzelnen Vorstandsmitgliedern vorbereitet und mit Hilfe einer beeindruckenden PowerPoint Präsentation vorgetragen. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung durch ein Klarinettentrio gab der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.

Obmann Klaus Astner verwies in seinem Bericht grundsätzlich auf die zuständigen Referenten. Ihm war es aber ein großes Bedürfnis, den Musikerinnen und Musikern in diesem öffentlichen Rahmen ein von Herzen kommendes „Vergelt´s Gott“ für ihren Einsatz im abgelaufenen Jahr zu sagen. Besonders bedankte er sich bei den Musikern von Kleingruppen der TKW, die immer wieder die TKW bravourös präsentieren und zusätzlich zu den Terminen des Gesamtorchesters viele Einsätze bewältigen.

Laut Finanzbericht der Kassierin Ulrike Martin konnten wir 2018 wieder ein Plus auf dem Konto verzeichnen. Die Hauptausgaben waren wieder im Bereich der Trachten, der Jungmusikerausbildung und der Instrumente. Es wurde von den Kassieren sehr verantwortungsvoll und genau gearbeitet und ihnen von der Vollversammlung einstimmig die Entlastung erteilt.

Schriftführerin Edith Fian gestaltete ihren Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr sehr informativ, humorvoll und in Reimform zu den verschiedenen Aufführungen.  Gesamtproben wurden 36 + 1 Ganztagesprobe abgehalten. Gruppen- und Ensembles-Proben waren 11 auf dem Programm. 10 mal traten verschiedene Ensembles bzw. Kleingruppen der Wulfenia auf und wir absolvierten 20 Aufführungen + 4 Tage Konzertreise nach Kirchhellen mit dem gesamten Orchester im Jahr 2017.

Aus dem Bericht des Jugendreferenten Markus Astner ging hervor, dass die Jugend wieder sehr fleißig und vor allem erfolgreich im vergangenen Jahr  an Bewerben teilgenommen hat.

Der Bericht  des Kapellmeisters war geprägt von einem großen Danke an alle, die ihn bei seiner Arbeit als Kapellmeister unterstützen. Auch ging Kapellmeister Nikolaus Astner jun. auf die positive Bedeutung der Musik auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Unser Obmann präsentierte im Rahmen der JHV die Termine im Jubiläumsjahr 2018. Diese sind schon im Terminkalender der HP der TKW eingetragen.

In den Grußworten der Ehrengäste Vzbgm Dr. Potocnik und des ja selbst in der TKW mitmusizierenden Vzbgm und Kulturreferenten DI Astner wurde den MusikerInnen für ihre Kulturarbeit in der Ortschaft und Gemeinde gedankt.

Von Obmann Astner  wurden auch die schon fixierten Termine im Jubiläumsjahr 2018 bekannt gegeben und bereits bei der JHV eine herzliche Einladung dazu ausgesprochen. Die Termine sind auf der HP der Wulfenia bereits eingetragen.

Die aktiven MusikerInnen waren im Anschluss als kleine Jahresabschlussfeier mit Begleitung ins Gasthaus Filippitsch eingeladen.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 11. Januar 2018 )