Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Wettstreit der 17 besten Jugendorchester des Landes am 5.5.2013 PDF Drucken E-Mail

Landesjugendorchesterwettbewerb mit 700 JungmusikerInnen in der CMA Ossiach. Das Jugendblasorchester Hermagor unter Gerald Schwager, mit dabei waren auch 8 MusikerInnen der Trachtenkapelle Wulfenia,  erspielte grandiose 89,67 Punkte und erreichte dabei den zweiten Platz hinter dem JOL-Jugendorchester Lavanttal mit 92,50 Punkten. Den dritten Platz in der Höchststufe SJ erspielte das vom MSO Feistritz/Drau  mit 85,50 Punkten. Titelbild vlnr: Nicki, Eva, Lisa, Annalena, Barbara, Andreas, Christof.

Nachdem 2011 das Gailtaler Jugenblasorchester als Sieger in der Klasse EJ (Durchschnittsalter 17 Jahre) hervorging und beim Bundeswettbewerb in Linz auch Bundessieger wurde, waren die Erwartungen natürlich hochgeschraubt. Diesmal in der nächst höheren Klasse SJ  siegte wie auch 2011 das JOL Jugendorchester Lavanttal unter der Leitung von Daniel Weinberger mit grandiosen 92,50 von möglichen 100 Punkten beim Landesjugendorchesterwettbewerb des Kärntner Blasmusikverbandes in Ossiach. Die zweithöchste Punkteanzahl erspielte sich das Jugendblasorchester der Trachtenkapelle Molzbichl (Klasse AJ Durchschnittsalter 13 Jahre) unter der Leitung von Hans Brunner. Diese beiden Orchester werden diesmal Kärnten beim Bundeswettbewerb im Oktober in Linz vertreten.  

Mit blassen Gesichtern, feuchten Händen und zitternden Knien warteten am 5. Mai 2013 junge Musiker auf Ihren Auftritt beim Landesjugendorchester-Wettbewerb des Kärntner Blasmusikverbandes in der CMA Stift Ossiach. Das Warten und die monatelange Probephase haben sich gelohnt, denn den zahlreichen Besuchern und der dreiköpfigen Jury wurde ein wahrer Ohrenschmaus dargeboten. Unter den Besuchern, Landesobmann Horst Baumgartner, Landeskapellmeister Christoph Vierbauch sowie Ehrenobmann Rudi Egger, Stadtrat DI Leopold Astner sowie eine nicht so kleine Fangruppe aus Tröpolach. Juryvorsitzender Helmut Schmid bei der Urkundenverleihung: "Wir haben heute nur Gewinner gesehen, denn der Weg ist das Ziel."  

Die Jugendorchester traten diesmal in 5 unterschiedlichen Stufen beim Wettbewerb an. Je nach Durchschnittsalter des Orchesters wurde in der Kategorie AJ, BJ, CJ, DJ oder SJ gespielt.

AJ (Durchschnittsalter 13 Jahre)

Bläserklasse Bodensdorf, Jugendorchester Mittleres Mölltal und das Jugendblasorchester der Trachtenkapelle Molzbichl  - erspielte den Gruppensieg mit 90,33 Punkten.

BJ (Durchschnittsalter 14 Jahre)

Minis der Trachtenkapelle Seeboden, Gruppensieg in dieser Altersstufe. In der Stufe BJ waren auch das Jugendorchester Himmelberg, Orchesterschule Lieser-Maltatal, Musikschulorchester Gegendtal-Bodensdorf, Regionales Jugendorchester Müslikanten, JuBlaMu Feistritz/Drau, Kids-Band der MS St. Kanzian und des MV Möchling Klopeiner See sowie das Jugendblasorchester Teurnis zu hören.

CJ (Durchschnittsalter 15 Jahre)

Einen Ohrenschmaus bot das Blasorchester der Musikschule Oberes Mölltal - Gruppesieg in der Stufe CJ. Weiters die Jugendkapelle der Glantaler Blasmusik Frauenstein.

pdf Ergebnisliste  

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Mai 2013 )
 
< zurück   weiter >
(C) 2018 Trachtenkapelle Wulfenia
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
design by i-cons
“Auf den gebt acht, der wird einmal in der Welt von sich reden machen. (Über Beethoven)”
Wolfgang Amadeus Mozart (27.01.1756-05.12.1791)
Trachtenkapelle Wulfenia