Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

TKW gratuliert MV Laßnitz/Murau PDF Drucken E-Mail

Erfolgreiche und kameradschaftliche Konzertreise zum 60-Jahr Jubiläum des MV Laßnitz/Murau mit ihrem Kapellmeister Fritz Köck

Nachdem der MV Laßnitz bei Murau mit Kapellmeister Fritz Köck bei unserem 60-jährigen Jubiläum 2008  ein so grandioses Festkonzert gespielt hat, stand heuer am Wochenende des 8.-9. August der Gegenbesuch, ebenfalls zum 60Jahr Jubiläum MV Laßnitz, auf dem Terminkalender.

Am Samstag, den 8.8. um 14.00 Uhr, wurden voll Vorfreude die Instrumente beim Probelokal in Tröpolach in den Reisebus der Fa. Wastian gepackt und gut gelaunt ging es mit einigen Fans in Richtung Laßnitz.

Beim inoffiziellen Empfang beim FF Haus in Laßnitz durch Kapellmeister Köck und Obfrau Renate Fruhmann mit einer Kiste Murauer Bier gab es leider einen kurzen Regen. Nach einer kleinen Stärkung gemeinsam mit den beiden weiteren Gastkapellen aus Kärnten, der Glantaler Blaskapelle Frauenstein und der Trachtenkapelle Pattergassen, hörte der Regen kurzzeitig auf und das Jubiläumsfest begann durch den Einmarsch der TKW zum Festgelände zum offiziellen Empfang. Unser Stabführer Andreas Astner erstattete (unserem) sichtlich gerührten Kapellmeister Fritz Köck die Meldung und ein Fest mit viel (sehr guter) Musik, sowie Freundschaft und Kameradschaft begann.

Die Glantaler und die Pattergassener spielten tolle Gastkonzerte und ab 20.00 Uhr gab es ein gemeinsames Konzert der drei Kärntner Musikkapellen und die Stimmung im vollen Festzelt war so richtig für den Auftritt der Fegerländer aus Kärnten aufgeheizt. Und die Partystimmung in dieser Nacht, mit einer überragenden volkstümlichen Big Band, drei Kärntner Blasmusikkapellen und begeisterten steirischen Blasmusikfreunden im Publikum, lässt sich nicht beschreiben – man muss dabei gewesen sein.

Trotzdem – am nächsten Morgen um 08.00 Uhr waren alle Tröpolacher MusikerInnen wieder mit vollem Einsatz bei der Probe für den Festgottesdienst, sowie der musikalischen Gestaltung des Festaktes. Der Festgottesdienst mit Abt Bendedikt Plank vom Stift St. Lamprecht war dann nicht nur für unsere steirischen Freunde und Besucher des Gottesdienstes ein musikalisches Erlebnis, sondern auch für uns selbst. Mit unseren Vokalsolistinnen Patrizia Gasser und Vanessa Zankl („Gold von den Sternen“ aus dem Musical „Mozart“, „When you believe“ von Stephen Schwartz, aus dem Film „Der Prinz von Ägypten“ und Gabriella´s Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“ von Stefan Nilsson) sowie der sehr einfühlsam interpretierten Musik unter Kapellmeister Köck begeisterten wir unsere steirisch/kärntnerischen Freunde.

Beim Festakt konnte der MV Laßnitz vom Bürgermeister Thomas Kalcher der Stadtgemeinde Murau als Jubiläumsgeschenk eine B-Tuba im Wert von 8.000,- € seinem  überwältigten Bassisten übergeben. Auch unser Vzbgm.  und Kulturreferent DI Leopold Astner gratulierte in seiner Ansprache dem MV Laßnitz und überreichte als Erinnerungsgeschenk dem MV Laßnitz einen Wasserkrug der Stadtgemeinde Hermagor.

Auch gegenseitig wurden natürlich Gastgeschenke ausgetauscht. Wir erhielten vom MV Laßnitz eine künstlerisch verzierte Schnapsflasche mit echtem steirischem Obstler und unsererseits überreichte unser Obmann ein Tröpolach-Buch von Josef Rosenberger. 

Nach dem Festakt konnten wir unsere Instrumente bereits in den Bus bringen und genossen anschließend das tolle Frühschoppenkonzert des MV St. Marein (die Spitzenblasmusikkapelle im Bezirk Murau).

Anschließend haben die Laßnitzer unter dem Motto „Allerhand im Trachteng´wand“ eine tolle Modenschau organisiert und unserer Saxophonistin Victoria sprang kurzerhand für ein erkranktes Modell ein.

Mit dem daraufhin folgenden Auftritt der „Mareiner Brass“ ging wieder die Post ab und unser Obmann musste all seine Routine aufwenden, um die scheinbar nicht müde werdenden MusikerInnen der Wulfenia zur Abfahrt in den Bus zu bekommen. Einige MusikerInnen aus Laßnitz mit Fritz und Renate begleiteten uns zum Abschied noch zum Bus und unser Chauffeur Hermann brachte uns wieder wohlbehalten nach Tröpolach zurück.

Nochmals herzlichen Dank an die Musikerinnen  und Musiker des MV Laßnitz, besonders an die Obfrau Renate und unsere privaten Quartiergeber. Nicht zuletzt natürlich ein großes Vergelt´s Gott an Fritz – Danke – es freut uns, dass wir dich zu Hause besuchen konnten und es war das Fest mit so viel Freundschaft und Kameradschaft, wie es du dir und wir uns es sich wohl vorgestellt haben.

  

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 25. August 2015 )
 
< zurück   weiter >
(C) 2018 Trachtenkapelle Wulfenia
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
design by i-cons
“Die Kunst hat kein Vaterland. Alles Schöne sei uns wert, welcher Himmelsstrich es auch erzeugt haben mag.”
Carl Maria von Weber (18.11.1786-05.06.1826)
Trachtenkapelle Wulfenia