Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Jahreshauptversammlung für das Jahr 2007 PDF Drucken E-Mail

Offizielle Taktstockübergabe
Offizielle Taktstockübergabe
Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Jahr 2007 und Auftakt zum Jubiläumsjahr – 60 Jahre Trachtenkapelle Wulfenia Tröpolach.

Am 4.1.2008 hielt die Trachtenkapelle Wulfenia (TKW) im Mehrzwecksaal der VS Tröpolach ihre Jahreshauptversammlung ab. Obmann Klaus Astner konnte neben vielen interessierten Freunden der TKW auch Bürgermeister Vinzenz Rauscher, GR Leopold Salcher sowie die Vertreter sämtlicher Tröpolacher Vereine begrüßen. Die Verantwortlichen der TKW hatten den Jahresrückblick wieder hervorragend vorbereitet und zeigten anhand einer Powerpoint-Präsentation die geleistete Kulturarbeit im abgelaufenen Jahr.

Obmann Astner bedankte sich vor allem bei den Musikerinnen und Musikern für ihren Einsatz und zeigte dazu als Beispiel auf dem Terminkalender der Homepage der Wulfenia (www.tkwulfenia.at) den Monat Dezember. Alleine im Dezember waren 16 Termine angeführt, an denen die TKW oder Gruppen davon im Einsatz waren. Der Obmann stellte anlässlich der JHV auch den neuen Vorstand vor und dankte sowohl den ehemaligen als auch derzeitigen Vorstandsmitgliedern für ihre Bereitschaft und die geleistete Arbeit.

Der Vorstand wurde bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am 24.3.2007 neu gewählt:

  • Obmann: Nikolaus Astner
  • Obmannstv. sowie Medien und Marketingverantwortlicher: Mag. Alfred Wegscheider
  • Kassiere: Wolfgang Warmuth Ulrike Martin
  • Schriftführerin: Edith Martin
  • Instrumenten- u. Trachtenwart: Hansjörg Astner
  • Notenwart und EDV-verantw.: Manfred Wassertheurer
  • Jugendreferent: Andreas Astner

In dem sehr informativen Bericht der Schriftführerin Edith Martin wurde neben den musikalischen Erfolgen und Auftritten vor allem auch die Kameradschaftspflege im Verein hervorgehoben. Insgesamt trat die TKW 31-mal in der Öffentlichkeit auf, absolvierte 42 Gesamtproben und 25 Gruppenproben. 12-mal traten Kleingruppen und Ensembles der TKW im Jahr 2007 in der Öffentlichkeit auf.

Aus dem Bericht des Kassiers Wolfgang Warmuth ging hervor, dass in diesem Jahr trotz Sparsamkeit und intensiver Bemühungen auch auf dem gastronomischen Sektor ein Minus in Kauf genommen werden muss.

Der neue Jugendreferent zeigte sich in seinem Bericht vor allem stolz über die Leistungen der Jungmusiker bei Bewerben. So wurden von den Jungmusikern Leistungsabzeichen 2x Gold, 3x Silber, 3x Bronze und 2x Juniorleistungsabzeichen erspielt. Auch im Spiel in Kleinen Gruppen wurden ein Sehr Guter und ein Guter Erfolg erzielt.
Weiters berichtete der Jugendreferent stolz von der Bildung des Landesjugendblasorchesters durch den Kärntner Blasmusikverband, bei welchem von den 70 MusikerInnen gleich 7 aus der TKW kommen. Also 10% dieses Spitzenorchesters wird von der TKW gestellt. Dieses Landesjugendorchester hat unter anderem 2008 im Herbst ein Konzert im Konzerthaus in Wien.

Bgm. Rauscher überreicht Ehrenurkunde
Bgm. Rauscher überreicht Ehrenurkunde
Im Bericht des Kapellmeisters Franz Jost stand neben dem Erreichen der für das Jahr 2007 musikalisch festgesetzten Zielen wie unter anderem die erfolgreiche Teilnahme bei der Marschmusikwertung mit Stabführer Florian Jost, vor allem ein großes Danke an alle, die ihn in den 20 Jahren als Kapellmeister so tatkräftig unterstützt haben. Er kann nach 20 Jahren mit vielen musikalischen Erfolgen einen sehr gut bestellten Verein in jüngere Hände legen und als Neoschlagwerker in die zweite Reihe treten.

Im Anschluss an den Bericht des Kapellmeisters Franz Jost erfolgte die offizielle Taktstockübergabe, die Obmann Astner Klaus vorerst mit einer Laudatio auf Franz Jost einleitete. Der Obmann hob besonders die musikalischen und menschlichen Fähigkeiten des Kapellmeisters hervor und unterstrich dabei die persönliche Freundschaft zwischen ihm als Obmann und Franz Jost als Kapellmeister. Bürgermeister Vinzenz Rauscher ehrte in seiner Ansprache das große musikalische Können und die Kompetenz des Kapellmeisters Jost und zeichnete ihn mit einer Ehrenurkunde und der Freundschaftsmedaille der Stadtgemeinde Hermagor/Presseggersee aus.
Bürgermeister Rauscher wünschte sowohl dem „alten“ Kapellmeister für Zukunft alles Gute als auch der Trachtenkapelle Wulfenia mit dem neuen Vorstand. Ganz besonders wünschte er natürlich der neuen Kapellmeisterin Adele Astner alles Gute und bedankte sich im Namen der Stadtgemeinde, dass sie diese Amt für die Kulturarbeit in unserer Gemeinde übernommen hat. Obmann Klaus Astner versprach der neuen Kapellmeisterin im Namen aller Musikerinnen und Musiker der Wulfenia, dass alle mit ganzer Kraft hinter ihrer neuen Kapellmeisterin stehen werden und sich alle schon auf viele musikalische Erfolge unter ihrer musikalischen Leitung freuen.

Kpm. Adele Astner
Kpm. Adele Astner
Kapellmeisterin Adele Astner dankte bei ihrer Ansprache für das große ihr entgegengebrachte Vertrauen und die große Akzeptanz seitens aller Musikerinnen und Musiker. Adele Astner lud alle ein, gemeinsam mit ihr und der Trachtenkapelle Wulfenia das Jubiläumsjahr 2008 zu feiern und den Verein weiterhin zu unterstützen.
Als einer der reiferen Musiker und als ehemaliger Kapellmeisterstv. dankte Heinz Gaggl dem scheidenden Kapellmeister Franz Jost für seine Leistungen als Kapellmeister. Er dankte aber auch der neuen Kapellmeisterin Adele Astner, dass sie die Chance ergriffen hat um mit den Musikerinnen und Musikern der Wulfenia zu arbeiten und die Wulfenia in eine gute Zukunft zu führen.

Unter dem Punkt Allfälliges dankten alle Vertreter der örtlichen Vereine, Burschenschaft, Feuerwehr, Sportverein und Seniorenclub der TKW für die gute Zusammenarbeit und jeweils für die musikalische Umrahmung ihrer Veranstaltungen.

Obmann Astner stellte das Programm für das Jubiläumsjahr 2008 vor. Die geplanten Veranstaltungen sind bereits unter den Terminen auf der HP eingetragen.

Johanna & Valentina
Johanna & Valentina
Die Jahreshauptversammlung wurde vom Blockflötenduo Johanna Stattmann und Valentina Teubenbacher, die bei Verena Jost in Ausbildung stehen, bravourös musikalisch umrahmt.

Mit einem Essen und gemütlichen Beisammensein im Gasthaus Fillipitsch klang die Jahreshauptversammlung aus.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 8. Januar 2008 )
 
< zurück   weiter >
(C) 2018 Trachtenkapelle Wulfenia
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
design by i-cons
“Denke niemals 'Was kann ich aus diesem Stück machen?', versuche vielmehr zu erkennen, was der Komponist zu sagen beabsichtigte.”
Sir John Barbirolli
Trachtenkapelle Wulfenia