Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Großartiges Jubiläumskonzert PDF Drucken E-Mail

www.michaelmeyer-foto.com
Konzert im CCC
Mag schon sein, dass auch ein wenig Neugier auf die „neue“ und junge Kapellmeisterin Adele Astner zum Publikumserfolg des Jubiläumskonzertes der Trachtenkapelle „Wulfenia“ Tröpolach beigetragen hat. Im Vordergrund stand sicher das musikalische Interesse. Jedenfalls platzte der große Saal im Carinzia-Conference-Center förmlich aus allen Nähten.
Text: Leopold Salcher
Fotos: Leopold Salcher, Michael Meyer 

Zahlreiche Freunde der Blasmusik aus dem ganzen Bezirk, dazu viele Blasmusiker, Kapellmeister auch aus Nachbartälern und jede Menge Ehrengäste ließen sich den ersten großen musikalischen Auftritt Adele Astners nicht entgehen. Schließlich trat sie nach Franz Jost kein leichtes musikalisches Erbe an. Der Übergang auf das nur angeblich schwache Geschlecht gelang prächtig, das Konzert mit einer breiten Palette blasmusikalischer Ausdrucksformen wurde zum Ohrenschmaus, die musikalische Handschrift der jungen Kapellmeisterin klar erkennbar.

Ein voller Konzertsaal
Ein voller Konzertsaal
Neu und optimal angekommen ist auch die Moderation: Diesmal setzten die Tröpolacher Blasmusiker auf die eigenen Stärken, jedes Stück wurde von einer Musikerin oder Musiker – wobei neben der notwendigen Hintergrundinformation vor allem auch der Spaß nicht zu kurz kam – angesagt. Das Konzertprogramm ließ keine Wünsche offen: Vom „Little Opening“, dem St. Thomas Choral (T. Kraas), La Mourisque (T. Susato), Strauß´schen hintergründigem Spitzentuch der Königin und der Tritsch-Tratsch-Polka, Marschmusikgrüße aus Bosnien (E. Wagnes) oder die solistisch interessante Jezek-Komposition Bugatti Step. James Bond war ebenso mit dabei wie eine visuell durch legendäre Filmszenen unterstützte musikalische Reverenz an Ennio Moricone, der dieser Tage achtzig wurde. Mit dem bekannten Böhmischen Traum (N. Gälle), Laseroms „Cum Laude“ und einiger schmissigen Draufgaben war eines klar: Die TK „Wulfenia“ geht auf musikalisch hohem Niveau und vor allem hochmotiviert in ihr 60. Bestandsjahr. Im Laufe des Frühjahrs und Sommers 2008 wird die „Wulfenia“ dieses Jubiläum mit einer Reihe von interessanten Veranstaltungen feiern.

Erfreulich jung ist das rund 40köpfige Orchester, das mit der Querflötistin Jasmine Plozner aus Rattendorf Verstärkung erhielt. Sie wurde ganz offiziell mit Urkunde und viel Beifall als aktives Mitglied in den Verein aufgenommen.

Obmann Klaus Astner freute sich über zahlreiche Ehrengäste. Unter anderen lauschten der Blasmusik Bgm Vinzenz Rauscher, Villachs Dechant Franz Astner, Mag. Barbara Ladstätter (Musikschulwerk), Bezirkskapellmeister Josef Pflügl, Musikschulleiter Gerald Waldner, BSI Jakob Schabus, WK-Obmann Otmar Zankl, VS-Dir. Ingrid Eineter, LAbg. a.D. Ferdl Sablatnig, Vzbgm. a.D. Kaspar Popotnig wie die örtlichen Gemeinderäte Siegmund Astner und Leopold Salcher.

Herzlicher Dank ging an das Hotel Carinzia, vertreten durch Hoteldirektor Hans Peter Schroff, für die Überlassung des „Konzertsaales“ und dem dazugehörenden technischen Equipment. Das Hotel Falkensteiner dokumentierte einmal mehr sein Interesse an einer gedeihlichen Kooperation mit Tröpolachs Ortsbevölkerung und den örtlichen Vereinen.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 3. April 2008 )
 
< zurück   weiter >
(C) 2018 Trachtenkapelle Wulfenia
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
design by i-cons
“Das Notwendigste und Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo.”
Wolfgang Amadeus Mozart (27.01.1756-05.12.1791)
Trachtenkapelle Wulfenia