Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Blasmusik meets Country 2.0 PDF Drucken E-Mail
  • ... Große Ehrung für vier verdiente Musiker für 25 Jahre Treue zum Verein im Rahmen des Musikfestes der TK Wulfenia, das auch im heurigen Jahr unter dem Thema „Blasmusik meets Country“ stand
  • ... Grandioses Gastkonzert unserer Freunde von der Blasmusik aus Paularo
  • ... und Segnung der Wulfenia an der südlichen Ortseinfahrt

Traditionell am vierten Wochenende im Juli feierten wir unser Musikfest. Unser Vorstand hatte sich natürlich schon im Winter mit der Planung befasst und den vielen positiven Rückmeldungen vom Vorjahr angeschlossen, wieder ein besonderes Fest mit Countrymusik zu organisieren. Mit viel Freude und Geschmack dekorierten die MusikerInnen schon an den Vortagen unser Festgelände. Und auch die MusikerInnen selbst wechselten später zum Thema ihr Outfit von der Tracht auf Countrylook.

Ganz besonders freuten wir uns aber, dass sich die Musikkapelle aus Paularo, die Filarmonica Ferdinando Nascimbeni di Paularo,  mit unserem Freund und Musikkollegen Lidio Plozner,  bereit erklärt hat, ein Konzert bei unserem Fest zu spielen.

Auf Vermittlung von Vzbgm. DI Leopold Astner mit den Verantwortlichen des Wulfenia-Projektes, Peter Gratzer und Zerza Gerhard, wurde vereinbart, die kürzlich nachträglich errichtete dritte Wulfenia an der südlichen Ortseinfahrt von Tröpolach im Zuge des Musikfestes zu segnen.
So marschierten wir mit klingendem Spiel mit Pfarrer Mag. Robert Wurzer und Pfarrer Klaus Stahl von der Veranstaltungsstätte zur neu errichteten Wulfenia. Die Musikkapelle aus Paularo marschierte sinnbildlich aus Richtung Süden/Naßfeld/Italien zur Wulfenia an. Vzbgm. DI Astner ging in seiner kurzen Begrüßungsansprache auf den Bezug der Ortschaft Tröpolach zur Wulfenia ein. Der ehemalige MGV  „Wulfenia“ Tröpolach hatte Anfang des letzten Jahrhunderts auf ihre Vereinsfahne bereits den Spruch: „Wo die Wulfenia stolz erblüht, erklinge stets ein Kärntner Lied“, schreiben lassen. Die Fahne wird heute von der TK Wulfenia bei Festzügen stolz vor der Musik hergetragen. Vzbgm. Astner dankte den Sponsoren dieser Wulfenia. Sie wurde vom Tourismus bzw. von Tourismusbetrieben am Naßfeld gesponsert. Ein besonderer Dank galt aber auch den Initiatoren und Umsetzern dieses Projektes, Zerza Gerhard und Gratzer Peter. Die Wulfenia wurde von Pfarrer Wurzer und Pfarrer Stahl gesegnet. Anschließend marschierten beide Musikkapellen mit den Fest- und Ehrengästen zur Veranstaltungsstätte.

Den festlichen, ökumenischen Gottesdienst umrahmte die Musikkapelle Paularo mit der Schubert Messe. Im Anschluss folgte der Festakt für die Ehrung von verdienten Musikern. Obmann  Nikolaus Astner konnte dazu als Ehrengäste Bürgermeister Siegfried Ronacher, Vizebürgermeister DI Leopold Astner, die Stadträte Christina Ball und Hannes Burgstaller begrüßen.
Obmann Nikolaus Astner sprach in seiner Ehrungsansprache von einem Erfolgsmodell. Die vier Jubilare, unser Saxophonist Mag. Alfred Wegscheider, unser großer Trommler Engelbert Schmid, unser Posaunist Bernhard Rieger und unser Bassist Jürgen Gratzer, haben sich in den 25 Jahren zu nicht wegzudenkenden Stützen im Verein entwickelt. Die vier Musiker wurden damals von Kapellmeisterstv. Heinz Gaggl als eigentlich „Spätberufene“ ausgebildet. Die Leistungen der Jubilare wurden vom Obmann in jeweils kurzen Worten gewürdigt und ihnen für ihre Treue der Wulfeniaring verliehen.
Lieber Fredi, Engelbert, Bernhard und lieber Jürgen, die Musikerinnen und Musiker, eure Freunde, möchten sich damit nochmals bei euch bedanken und ein Vergelt´s Gott sagen. Bitte macht weiter so und bleibt weiterhin solche Stützen und Vorbilder in unserer musikalischen Gemeinschaft.

Nach der Ehrung spielte die Musikkapelle aus Paularo dem zahlreich erschienen und begeisterten Publikum ein vielbeachtetes Blasmusikkonzert.
Ab 21.30 sorgte die Countryband Rockytop aus Salzburg bis 02.00 Uhr mit Countrymusik aber auch Austropop für tolle Tanzstimmung.

In einer kurzen Pause der Tanzmusik wurden vom Jugendreferent Andreas Astner und seinen Jungmusikern die wertvollen Preise der Tombola verlost. Herzlichen Dank an alle Sponsoren von Preisen. Auch unser erfolgreicher Jungmusiker Thomas Markert wurde geehrt. Er konnte sich nach erfolgreicher Ablegung der Prüfung vom Kärntner Blasmusikverband das Jungmusiker- Leistungsabzeichen in Bronze auf seine Tracht heften. Herzliche Gratulation. Nicht zuletzt die Jubilare sind besonders stolz auf dich.

Die Musikerinnen und Musiker der Wulfenia mit ihren Helfern verwöhnten die zahlreichen Gäste heuer bei traumhaftem Sommerwetter mit schmackhaften Burgern, Grillwürsten, Hot Dogs und Potatoe Wedges, sowie natürlich perfekt gekühlten Getränken.

Fotos: Leopold Salcher


Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 31. Juli 2016 )
 
< zurück   weiter >
(C) 2017 Trachtenkapelle Wulfenia
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
design by i-cons
“Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance.”
Sir Yehudi Menuhin (22.4.1916-12.3.1999)
Trachtenkapelle Wulfenia