Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Außerordentliche Vollversammlung 2016 mit Neuwahl des Vorstandes PDF Drucken E-Mail
Im Zuge der Gesamtprobe am 11.12.2016 um 17.00 Uhr wurde eine außerordentliche Vollversammlung durchgeführt. Dabei sollten vor allem interne Angelegenheiten besprochen, Verbesserungsvorschläge, Ideen, aber auch Kritiken ausdiskutiert werden. Nachdem unsere Jahreshauptversammlung einen großen öffentlichen Charakter hat und die statutenmäßig vorgeschriebenen Neuwahlen doch einen entsprechenden Zeitrahmen benötigen, wurden nach 3 Jahren Funktionsperiode auch die Neuwahlen im Rahmen dieser außerordentlichen Vollversammlung abgehalten.

Unser langjähriger Instrumenten- und Trachtenwart hat bei der vorangegangenen Vorstandssitzung sein Amt aus „Altersgründen“  bzw. nach langjähriger Vorstandstätigkeit zur Verfügung gestellt.  

Sowohl bei der Vorstandssitzung als auch bei dieser außerordentlichen Vollversammlung wurde deshalb auch über eine teilweise Verjüngung des Vorstandes diskutiert. Im Zuge der Kandidatenfindung wurden Funktionen im Vorstand teilweise umbesetzt und durch junge MusikerInnen ergänzt bzw. erweitert.

Die anderen Vorstandsmitglieder erklärten sich zur Weiterarbeit im Vorstand bereit und wurden bei der Wahl in ihren Funktionen bestätigt. Vzbgm. und Kulturreferent DI Leopold Astner übernahm während der Wahl den Vorsitz und dankte dem alten Vorstand für seine Leistungen im Namen der Stadtgemeinde Hermagor.

Der Vorstand wurde wie folgt gewählt bzw. bestätigt:
• Obmann: Nikolaus Astner
• Obmannstv.: Mag.a Johanna Jost-Martin
• Kassier: Ulrike Martin-Jancar
• Kassierstv.- und Gastronomieverantwortlicher: Ewald Leitner
• Schriftführerin: Edith Fian
• Instrumenten- und Trachtenwart: Andreas Astner, BA und Barbara Markert, BA
• Archivar und EDV-Verantwortlicher: Manfred Wassertheurer
• Stabführer:  Andreas Astner, BA
• Jugendreferat: Nicki Leitner und Markus Astner

Dem neugewählten Vorstand wünschen wir für die nächsten 3 Jahre viel Erfolg und Schaffenskraft. Vor allem den jungen Funktionären viel Freude bei ihrer Arbeit für den Verein. 

Natürlich wurde im Zuge der Vollversammlung dem alten Vorstand für seine hervorragende Arbeit für den Verein gedankt, ganz besonders natürlich dem ausscheidenden Funktionär Hansjörg Astner.

Hansjörg Astner wurde nach seinem Eintritt in den Verein 1984 bereits als sehr junger Musiker 1991 als Beisitzer in den Vorstand gewählt. 1994 übernahm er die Funktion des Instrumenten- und Trachtenwartes und übte diese Funktion mit viel Freude, Einsatz und Sorgfalt zum Wohle unsere Gemeinschaft aus.

Lieber Hansjörg, nochmals ein herzliches Vergelt´s Gott für deine Funktionärstätigkeit.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 16. Dezember 2016 )
 
< zurück   weiter >
(C) 2017 Trachtenkapelle Wulfenia
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
design by i-cons
“Ich bin ein singender Pianist. Das Klavier ist ein Schlaginstrument, aber ich versuche, es zum Singen zu bringen.”
Vladimir Horowitz (18.9.1904-05.11.1989)
Trachtenkapelle Wulfenia